Kloster Neustift

1142 wurde das Augustiner-Chorherrenstift Neustift bei Brixen gegründet und befand sich unweit einer wichtigen Verkehrsschnittstelle an der sich die Straße vom Brenner kommend entweder gen Bozen oder gen Pustertal trennte. Durch die Tiroler Landesherren wurde das Kloster von Beginn an gefördert, selbst Kaiser Friedrich I. verlieh dem Kloster 1177 Marktrechte auf dem Ritten und schenkte„Kloster Neustift“ weiterlesen

Brixen

Die heute drittgrößte Stadt Südtirols (knapp 22.500 Ew.) ist günstig an zwei ehemals sehr wichtigen Verbindungswegen gelegen. Einmal die Strecke entlang des Eisack weiter gen Bozen und zum anderen von Brixen aus durch das Pustertal gen Toblach/Innichen als bis ins 15. Jahrhundert wichtigster Straße nach Venedig. Von dieser früherer Bedeutung zeugen heute noch einige im„Brixen“ weiterlesen