Bergeller Panoramaweg bis Soglio

Am Dorfausgang von Casaccia beginnt der Panoramaweg durch das Bergell

Bei noch hervorragendem Wetter begann der zweite Tag unserer Tour in Casaccia und führte uns über den Bergeller Panoramaweg nach Soglio. Allerdings verschlechterte sich im Laufe des frühen Abends das Wetter zusehends und die dritte Etappe bis Chiavenna musste ausfallen. Der Panoramaweg ist ein gemütlicher Wanderweg, der die meiste Zeit oberhalb des Tals auf der rechten Seite entlang führt und keine besondere Ausrüstung benötigt.

Blick auf die Ortschaft Bondo

Immer wieder bieten sich solche schöne Blicke hinunter ins Tal. Auch auf die Reste der Burg Castelmur, der Stammburg dessen, der 1387 den Ausbau des Septimerpasses vollzog, kann man einen schönen Blick erhaschen. Der noch erhaltene mächtige Bergfried wurde um 1300 errichtet, die Kirche wurde 988 erstmals erwähnt, stammt aber überwiegend aus dem 15. Jahrhundert. Der Glockenturm ist älter und dürfte um 1100 entstanden sein.

Das Ziel unseres Weges das Bergell hinab war Soglio, das 2015 zum schönsten Dorf der Schweiz gewählt worden war. So verwundert es kaum, dass auf knapp 200 Einwohner das hundertfache an Übernachtungsgästen kommt. Auch der große Dichter Rainer Maria Rilke lebte hier von 1919-1921 und vollendete u.a. seine „Duineser Elegien“.

Soglio

Wenn man durch die schmalen Gassen dieses für Autos unzugänglichen Alpendorfes läuft, bekommt man einen guten Eindruck von der Romantik, die dieser Ort heute bietet; aber auch von der Einsamkeit und Schlichtheit des Lebens hier vor 100 Jahren.

Da die Schweizer Preise nicht für kleine Geldbeutel gemacht sind, mussten wir den Palazzo Salis von Außen bestaunen. Das 1630 errichtete Gebäude wird seit 1876 als Hotel geführt und gilt als eines der Wahrzeichen des Bergells. Direkt am Hauptplatz von Soglio gelegen, bilden Architektur, Innenaustattung, Garten und Panorama eine spektakuläre Symbiose.

Generell ist das Alpenpanorama von Soglio allein jede Minute des Besuchs wert. Wer nicht wie wir zu Fuß von Bivio kommend nach Soglio laufen möchte, kann entweder mit dem Auto bis an den Fuß des Plateaus von Soglio fahren und den Rest per Bus/zu Fuß zurücklegen, oder generell von St. Moritz bis Chiavenna auf das Postbusnetz zurückgreifen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: