Barfüßerkirche

Die Augsburger Barfüßerkirche wurde 1243 als erste Franziskanerkirche nördlich der Alpen gegründet. Bereits im Jahr 1398 brannte das Gebäude komplett ab und wurde 1407 bis 1411 als einschiffige gotische Basilika wiedererrichtet. 1524 wurde die erste evangelische Predigt in Augsburg verlesen und 1535, nach Auflösung des Franziskanerklosters, wurde die Barfüßerkirche zur ersten evangelischen Kirche der Stadt. Die Orgel von Marx Günzer (die älteste Süddeutschlands) von 1608 wurde zu Gunsten einer barocken Prunkorgel nach Gabelbach überführt und hat daher dort die große Zerstörung der Kirche 1944 überlebt.

Denn die Taufkirche Berthold Brechts wurde bis auf die Außenmauern des Chors durch Bomben zerstört und der überwiegende Teil der Innenaustattung ist komplett verloren gegangen. Nach dem Krieg wurde sie vereinfacht (um ein Drittel kürzer und ohne Turm) wiederaufgebaut und dient somit auch als Mahnmal für den Wahnsinn und die Zerstörungswut des 2. Weltkrieges.

Das schlichte Innere beherbergt trotzdem noch einige hochwertige Kunstobjekte, wie das Tafelbild „Die Taufe Christi“ von Johann Heiss (um 1685), einem Barockmaler dessen Werke heute auch in Schloss Ludwigsburg, im Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg, im Louvre in Paris oder in der Eremitage in St. Petersburg hängen.

Etwas unscheinbar an der Wand der Apsis links kann man einen kleinen stehenden Putten sehen. Diese Figur kam im Jahre 1750 als Schalldeckelbekrönung auf die von Christoph Friedrich Rudolph geschaffene, aber leider zerstörte Kanzel. Die Figur des „Christkindes“ gilt als eines der wichtigsten Werke Georg Petels und ist eines der wenigen Überbleibsel der Kanzel. Auch das große Kruzifix stammt von Petel.

Der Name Barfüßer leitet sich vom buchstäblichen barfuß laufen der Franziskanermönche ab, die dem Armutsideal Jesu folgend auf Schuhwerk verzichteten. Die kalte Winter gewöhnten Süddeutschen fanden dies einigermaßen befremdlich und nannten die Franziskaner daher Barfüßer.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: